Herzlich willkommen bei Andreas M. Tschorn! 

Spieler

Andreas Tschorn hat für acht Vereine Fußball gespielt, den ehemaligen mittelfränkischen Bezirksoberligisten 1. FC Burk, den zweifachen Deutschen Meister und DFB-Pokalsieger Dresdner SC, den mittelfränkischen Traditionsverein SpVgg 1904 Erlangen (mehrmals Erstligist zwischen 1915 und 1933), den oberfränkischen Traditionsverein 1. FC Germania 1908 Forchheim, den badischen Traditionsverein Heidelberger SC, den westfälischen Verein SC Zurstraße 70, für eine Altherrenmannschaft des 1. FC Nürnberg, den ATSV 1898 Erlangen und den SK Bar Kochba Leipzig.



Bei einem Fußballspiel im Rahmen eines internationalen Fußballvergleichs USA gegen Deutschland am 4. August 1998 im Point Mallard Park von Decatur, Alabama (USA). Andreas Tschorn hat den Ball.



Andreas Tschorn vor einem Willkommensgruß während der gleichen Tour am 11. August 1998 in Pensacola Beach, Florida (USA).

  1. FC Burk 



Seinem Heimatverein 1. FC Burk aus Forchheim (Oberfranken) ist Andreas Tschorn bis heute als Mitglied treu geblieben. Erst als 14-Jähriger schloss er sich mit dem 1. FC Burk erstmals einem Fußballverein an. Von 1994 und 1999 spielte er beim 1. FC Burk meist in der Defensive, hin und wieder aber auch im Sturm.

  Dresdner SC 



Andreas Tschorn ist seit dem Jahr 2000 als Funktionär für den Dresdner SC tätig. Seitdem war er in mehreren DSC-Teams aktiv. Vom 10. Juli 2004 bis zum 30. Juni 2007 war er Spielertrainer des Dresdner SC Friedrichstadt. Seit 2005 spielt er für die DSC-Traditionstruppe: Als jüngster Spieler aller Zeiten in der fast 100-jährigen Geschichte des Teams durfte er am 23. Juli 2005 erstmals für die einzigartige Traditionsmannschaft des Dresdner SC (gegründet am 29. August 1907) auflaufen. Unter dem legendären Trainer Harry Arlt (Torschützenkönig der DDR-Oberliga 1952/1953) und mit einer Sondergenehmigung als damals 25-Jähriger. Vom 13. Mai 2010 bis zum 30. Juni 2010 war er für drei Spiele vorübergehend Spielertrainer der Traditionsmannschaft des Dresdner SC.



Andreas Tschorn im Trikot der DSC-Traditionsmannschaft im Jahr 2005.



Applaus für Andreas Tschorn (Mitte) als Mannschaftskapitän der siegreichen DSC-Traditionsmannschaft nach einem gewonnenen Turnier im Jahr 2010.

  SpVgg 1904 Erlangen 



Von 2009 bis 2010 war Andreas Tschorn für die SpVgg 1904 Erlangen spielberechtigt. Ab dem 6. März 2009 nahm er - aus Zeitgründen jedoch nur gelegentlich - an den Trainingseinheiten der Alten Herren der SpVgg 1904 Erlangen teil.



Der Spielerpass von Andreas Tschorn für die SpVgg 1904 Erlangen.

  1. FC Germania 1908 Forchheim 



Am 28. Januar 2010 wechselte Andreas Tschorn als Spielertrainer zum 1. FC Germania 1908 Forchheim. In den insgesamt in vier Amtszeiten fast zwei Jahren als Cheftrainer bis zum 30. Juni 2013 verzichtete er bei Punktspielen der 1. Mannschaft meist auf Selbsteinsätze. Er half bei 16 Punktspielen der 1. Mannschaft in den Saisons 2010/2011, 2011/2012, 2012/2013 und 2013/2014 als Spieler aus. Hinzu kamen zwei Testspieleinsätze im Februar und Juli 2013 und vier Einsätze in der 2. Mannschaft zwischen März und September 2011.



Punktspielstatistik von Andreas Tschorn in der 1. Mannschaft des 1. FC Germania 1908 Forchheim. (Grafik: www.anpfiff.info)

  Heidelberger SC 



Andreas Tschorn ist seit dem Jahr 2012 Spieler der Traditionsmannschaft des Heidelberger SC und absolvierte seitdem sechs Spiele für das Team.



Andreas Tschorn im Trikot der HSC-Traditionsmannschaft im Jahr 2012.

  SC Zurstraße 70 

Zwischen Juni 2013 und Juni 2014 absolvierte Andreas Tschorn aufgrund freundschaftlicher Verbundenheit fünf Spiele für die 2. Mannschaft des SC Zurstraße 70.

  1. FC Nürnberg 

Zwischen August 2014 und März 2017 absolvierte Andreas Tschorn 21 Spiele für die "Red-Black-Cavaliers"-Altherrenmannschaft des 1. FC Nürnberg.

  ATSV 1898 Erlangen 

In der Winterpause der Saison 2015/2016 schloss sich Andreas Tschorn dem B-Klassisten ATSV 1898 Erlangen III als Standby-Spieler an, für den er vom 4. April 2016 bis zum 31. Dezember 2017 spielberechtigt war. Nach einem Aufstieg spielte das Team ab der Saison 2016/2017 in der A-Klasse Erlangen-Pegnitzgrund 1, in der Andreas Tschorn zwei Punktspieleinsätze zu verzeichnen hatte.

  SK Bar Kochba Leipzig 

Der SK Bar Kochba Leipzig wurde 2016 wiedergegründet, ist eine reine Traditionsmannschaft zum Gedenken an den historischen 1920 gegründeten und 1939 zwangsaufgelösten jüdischen Verein und tritt nur einmal im Jahr zu einem Freundschaftsspiel an. Am 24. Juni 2017 spielte Andreas Tschorn einmalig mit der Prominentenauswahl des SK Bar Kochba Leipzig vor 1.000 Zuschauern beim Regionalligisten BSG Chemie Leipzig (Fotos und Spielbericht).

  Freizeitfußball 

Bei folgenden Freizeitfußballmannschaften ist bzw. war Andreas Tschorn als Spieler aktiv:

Franken Fanatics Forchheim (ehemals Atlético Mirage Forchheim, seit 1. Dezember 2000)
Güteklasse Nürnberg 2001 (20. September 2001 bis 23. März 2002)
Heilsbronn City 1999 (seit 24. Mai 2002)
Sektion Hair Pfaffenhofen (24. Mai 2002 bis 29. Februar 2008)
apokalypse Supporters Dresden (seit 1. Juli 2002)
DSC-FrauenSupporters Dresden (seit 20. Dezember 2002)
DSC-Fans Dresden (seit 1. Juli 2005)
Rote Laterne Allstars Schlaifhausen (seit 1. Dezember 2011)
Initiative 1903 Leipzig (seit 24. September 2012)

© 2001 - 2018 by www.andreasmtschorn.com. All rights reserved.

Anzeige: